Y o N a S c h a

klassischer YOGA - spirituelle NATURERFAHRUNG - keltischer SCHAMANISMUS

Startseite

Aktuelles

Yoga

Kurse

Seminare

Einzelunterricht

Meditation

Naturerfahrung
____Jahreskreisfeste
_- -
Übergangsrituale
____Medizinwanderung
____Kraftortexkursionen
____Räucherstoffe___
____Baummagie
____Elemente

Schamanismus
_- -
Übergangsrituale
____Medizinrad
____Krafttiere
____Pflanzendevas
____Pflanzenhain
____Runen

schamanische Ausbildung
_ _Weiterbildung
_--Kosten & Modalitäten
__ Teilnehmer - Feedback

schamanische Seminare
_- Baumseminare
_- Räucherseminare
_- Trommeln

schamanische Behandlung

Schwitzhütte
____Schwitzhütten spezial
__-_Teilnehmer - Infos
__-_Teilnehmer - Feedback

Visionssuche
---- mehr Visionssucheinfos
_- -
Übergangsrituale


über mich

Anmeldung

Programmheft-anfordern

Newsletter-abonnieren

Links

 

Y o N a S c h a

Aktuelles

Winter 2018/ 2019


Teilnehmer Feedbackzu meinen Ausbildungen, Ritualen und mehr....


News!

meine Website: keltische Schamanen

die seit 2004 von mir betrieben wird, ist ab sofort im neuen Design und auch mit neuen Inhalten gestaltet.

Unter anderem gibt es dort nun ein Netzwerk von Menschen die im keltisch schamanischen Kontext arbeiten und wirken.

Ich freue mich über einen Besuch, eine Weiterempfehlung und auch gerne ein Feedback dazu.

herzliche Grüße

Evi Huber


es sind noch Plätze frei!!!

keltische Schwitzhütte - Einladung des Krafttiers

Diese Schwitzhüttenzeremonie ist auch für Schwitzhüttenanfänger und interessierte Menschen gedacht, die bisher nur wenig oder gar keine Erfahrung in diesem Bereich von Naturspiritualiät oder Schamanismus gemacht haben.
Mit einem Schwitzhüttenritual werden Körper, Seele und Geist gereinigt. Blockaden und Verspannungen werden aufgelöst und neue Kraft und Energie kann geschöpft werden. Die zentrale Schwitzhüttenzeremonie (Dauer ca. 2,5 Std.) bei der wir speziell das persönliche Krafttier einladen, wird von Trommeln, Räucherungen und Kräuteranwendungen begleitet. Ein Schwitzhüttenritual ist eine intensive Erfahrung, die befreiend auf allen Ebenen wirkt und Kreativität und Lebenskraft wieder in Fluss bringt.

Termin: 17. Nov. 2018----------Zeit: 14:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Ort: Fischen am Ammersee

Kosten: 85,- € (inklusive 8 € Kosten für Feuerholz und einem warmen Essen nach der Schwitzhütte)


Misteltraum - keltische Schweigeschwitzhütte
(für Schwitzhüttenerfahrene)

Die Naturenergien haben sich zur Ruhe begeben und die Dunkelheit des Winters regiert. Auf einer meditativen Wanderung am Fluss, begegnen wir unzähligen von Misteln bewohnten Bäumen und stimmen uns mit Räucherungen und einem Ritual ein auf die keltische Schwitzhütte der Stille, der Elemente und der Transformation. Nichts bleibt wie es ist. Wir kommen zur Ruhe wieder in Einklang mit dem Rhythmus der Natur, mit der Stille in uns, mit dem Feuer, der Erde, dem Wasser, dem Wind, dem endlosen Raum des weiten Nachthimmels.
Diese Schwitzhüttenzeremonie bietet einen Ort an dem wir schweigend in Achtung, Liebe und Respekt, Heilung, tiefes Entspannen und Einfach Sein erleben können. Was bewegt sich in unserem Herzen? Was bewegt unser Herz? Leer werden, loslassen, atmen, so dass neuer Raum für Einsichten entsteht. Wir erinnern uns an das ICH BIN, jenseits von Identifikationen, Rollen, Verpflichtungen des Alltags. Wir halten einfach inne und lassen empfangende Stille in uns zu.
Die Zauberpflanze Mistel unterstützt uns bei dieser sehr persönlichen kostbaren, bereichernden, inspirierenden, Kraft spendenden, archaischen Erfahrung. Aus dem magischen Kessel der Weisheit, aus dem vermeintlichen Dunkel dessen, was den irdischen Augen nicht sichtbar ist, erfahren wir Heilung und Nahrung für unsere Seele.

Termin: 01. Dez. 2018----------Zeit: 14:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Ort: Fischen am Ammersee

Kosten: 85,- € (inklusive 8 € Kosten für Feuerholz und einem warmen
Essen nach der Schwitzhütte)


Termin: Fr 21. Dezember 2018

Die Trommel ruft im Winterland

Es ist Alban Arthuan die keltische Wintersonnwend. Wir feiern die Wiederkehr des Lichts mit einem Sonnwendfeuer. In einem gemeinsam gestaltenen Trommelritual verabschieden wir Altes und übergeben es der Transformationskraft des Feuers.

mitbringen: warme Getränke, gerne auch was zu essen. Isomatten, Fackeln, Instrumente, Trommeln, etc (warme, winterfeste Outdoorkleidung ist ein muss)

Zeit: 15:00 - ca. 17:30 Uhr

Energieausgleich: 25,-€----

Mindestteilnehmer: 4 -

Leitung: Evi Huber, keltische Schamanin

Ort: Schwitzhüttenplatz, Fischen am Ammersee-


schamanische Aufstellung mit Symbolen für Einzelpsersonen:

Der Seelenkosmos

Das Prinzip der systemischen Aufstellung wird im schamanischen Kontext praktiziert. Das bedeutet alles kann Teil der Aufstellung sein, aus der alltäglichen Welt als auch aus der nichtalltäglichen Wirklichkeit (Anderswelt). Auch Krafttiere, Pflanzen, Bäume, Archgtypen, Orte und die Geister unserer Ahnen können bei Bedarf mit in die Aufstellung einbezogen werden. Alle universellen Energien stehen dabei für Lösungen und als Kraftquellen zur Verfügung.

Dauer der Sitzung: ca. 1- 2 Stunden

Termine nach Vereinbarung

Hinweis: Vorteil von Einzelaufstellungen:
Bei Einzelaufstellungen wirken keine Fremdenergien von anderen Personen auf das persönliche Themenfeld mit ein, wie es oftmals bei Gruppenaufstellungen unvermeidbar ist. Die freigesetzten positiven Kräfte und heilenden Energien verbleiben ganz bei der Person die aufstellt.


Schamanismus ist keine Wellnessveranstaltung.
Schamanismus ist nicht romantisch
Schamanismus, so wie ich ihn unterrichte ist kein Fastfood, wo man sich ein paar Häppchen raus greift.
Ich biete keinen Schamanismus Light an.

Wer es als Ruf in sich verspürt sich ernsthaft in diese Richtung zu bewegen, wird und kann auf Dauer nicht auf der Oberfläche bleiben.

Wichtig um das heraus zu finden und für die erfolgreiche individuelle schamanische Ausbildung und Arbeit ist es erstmal den eigenen Ausgangspunkt zu erkennen. Dann den gewünschten Inhalt und die Richtung zu bestimmen in die man sich bewegen will, um das passende Seminarformat dafür festzulegen.

Jeder begibt sich dabei eigenverantwortlich in tiefgreifende Prozesse auf seinen Seelenweg. Dabei ist die Geschwindigkeit in der man sich einlässt immer die persönliche. Entscheidend ist es den eigenen Rhythmus zu finden und umzusetzen.

Als schamanische Lehrerin und Leiterin sorge ich für den geeigneten und sicheren Rahmen, vermittle die individuell passenden schamanischen Methoden und Techniken, das notwendige theoretische Hintergrundwissen und praktische Know-how.

Intuition und Herz sind dabei die Wegweiser. Die Spirits aus der Anderswelt die Begleiter.

Das schamanische Basisseminar bietet die Möglichkeit heraus zu finden ob der keltisch schamanische Weg stimmig ist. Man kann darauf aufbauend sich weiter hineinbewegen in diese Welten .....oder auch nicht .....und die dort erworbenen (Er)Kenntnisse für den eigenen Heilungsweg nutzen.

schamanisches Basisseminar für Einzelschüler

Einführung in die druidisch/schamanische Energie und Ritualarbeit

aufgeteilt auf 2-3 Tage, individuell gestaltet, schaffen wir eine theoretische und überwiegend praktische Basis um die ersten Schritte in die schamanische Anderswelt zu gehen. Sie erlernen schamanische Trancetechniken und werden ihre persönlichen Krafttiere und Pflanzen, einheimische Baumgeister und andere Helfer kennen lernen.
Ein weiteres Ziel ist die Einführung in schamanische Energie- und Ritualarbeit mit den Elementen und Energiequalitäten der Himmelsrichtungen nach dem keltischen Medizinrad. Praktische Übungen, Medizinwanderungen und das kennenlernen von Anwendung und Wirkungen einheimischer Räucherstoffe erleichtern den Zugang zu den unterschiedlichen schamanischen Energiequalitäten. Es besteht die Möglichkeit besondere Orte und Kraftplätze in der Natur zu besuchen. (Quellen, Fluss, See, Wasserfall oder auch Keltenschanzen und Hügelgräber)

Der Ablauf und Inhalt richtet sich nach ihren persönlichen Wünschen und lässt Raum und Zeit sich im eigenen Rhythmus auf die besonderen spirituellen Naturerfahrungen einzulassen.

Ort: Fischen am Ammersee --------------------Termin: nach Vereinbarung



Weiterbildung keltischer Schamanismus: keltische Archetypen

Archetyp bedeutet Urbild, Vorbild". Sie können von allen Menschen, unabhängig ihrer kulturellen Abstammung erfahren werden. Da sie in ihrer Symbolkraft und Energiequalität aus dem übergeordneten, alles zugrundeliegenden Fundes der menschlichen Existenz, dem universellen Bereich des kollektiven Unbewussten, schöpfen.
Als "side" bezeichnet man im Keltischen, Portale zur Anderswelt. Diese wird traditionell als schöne Landschaft mit allen möglichen wundersamen Bewohnern beschrieben. So begegnen wir auf der schamanischen Trancereise auch den keltischen Göttern und Helden, Meistern und Feen, mythologischen Gestalten und besonderen Tieren. Sie repräsentieren bestimmte Energiequalitäten. Diese magischen Kräfte der Archetypen nehmen ständig Einfluss auf uns und unser Leben, meist unbewusst. Durch schamanische Techniken ist es möglich ihnen bewusst zu begegnen und auch zu kommunizieren und mit ihrer Unterstützung schamanisch zu arbeiten.

Archetypen (kommen individuell sowohl in weiblicher als auch in männlicher Gestalt vor) zur Auswahl: Heiler, Krieger, inneres Kind, weise Alte, Lehrer, Schmid, Narr, Magier, wilder Frau, Seherin, Priester, König, Liebende ....

Voraussetzung: schamanisches Ausbildungsbasisseminar
Dauer (mindestens 6 Std.) und Termine nach Vereinbarung


Weiterbildung keltischer Schamanismus:
Ahnenkraft -
Im Kessel der Urmutter-

Einführung in die schamansiche Ahnenaufstellung, Ahnenrituale und Techniken zu Blockadeauflösungen im Familiensystem. Wir beginnen mit Erdungs- und Verwurzelungsübungen und begeben uns dann auf eine äußere und innere Wurzelwanderung in die Natur. Wir befassen uns mit den elementaren Fragen: Wo komme ich her? Wo ist meine Seelenheimat? In welche Tiefen reichen meine Wurzeln? Was gibt mir Halt, wo fühle ich mich verwurzelt? Vertrauensvoll lassen wir uns leiten, streifen durch die Natur, folgen der Fährte unseres Instinkts und holen uns Unterstützung. Wir rufen unsere innere Knochenfinderin zu Hilfe um Zugang ins Geisterreich der Tiere zu bekommen. Wir bitten die Pflanzengeister uns zu führen, und die Ahnen uns zu leiten. Immer tiefer ins Reich der Erde führt uns der schamanische Weg hin zur Urmutter der Kesselhüterin. Wir beschließen die Reise mit einem besonderen schamanischen Ritual.

Voraussetzung: schamanisches Ausbildungsbasisseminar
Dauer (mindestens 12 Std.) und Termine nach Vereinbarung


Weiterbildung keltischer Schamanismus:
--- - Runen, Ur - Qualitäten des nordischen Schamanismus -

Einführung in die Kraft der Runen.
Sie repräsentieren die Weisheit und Kräfte des Universums aus altnordischer Sicht. Ihre spezielle machtvolle Energieschwingung wurde und wird zum Schutz, Bann oder Heilung verwendet.
Seminarinhalt:Theorie und Praxis der magischen Anwendungsmöglichkeiten
- rituelle Körperhaltungen,
-
sowie als Laut gesungen
- Arbeit mit den Symbolen (gemalt oder geritzt)
- Naturrituale mit Runen
- als Orakel geworfen
- Herstellung eines Runenstabes oder Steine
Runenarbeit ist in der schamanischen Praxis eine interessante Methode um Energien zu rufen, zu lenken und hilfreich einzusetzen. Speziell hergestellte und geweihte Runenstäbe oder Steine dienen dem Runenschamanen dabei zur Beschwörung dieser Kräfte und praktischen Unterstützung bei dieser Art Energiearbeit in den unterschiedlichen Einsatzbereichen.
Runen wirken immer durch und auf allen Ebene in Raum und Zeit. Ihre neutrale Energieform kann daher in alle Richtungen bewegt und verstärkt werden. Durch schamanische Techniken sind sie als Wesenheiten, Runengeister mit ihren ganz spezifischen Themen erfahr- und einsetzbar.

Das Runenalphabet, Futhark bestehend aus 24 Runen, wird in drei Bereiche, Aettir (8er Gruppen) genannt unterteilt.

Empfohlen wird daher (je nach Vorkenntnisse) den umfangreichen Inhalt auf mindestens drei 2 Tagesseminare zu verteilen.

Voraussetzung: schamanisches Ausbildungsbasisseminar
Dauer (mindestens 36 Std.) und Termine nach Vereinbarung


Neujahrs - Schwitzhütte - Öffnung für Neues

der heilende Kessel unterstützt uns dabei Reinigung und Befreiung auf allen Ebenen zu erfahren um zu innerer Klarheit zu gelangen. Befreiung fängt innen an. Ziel ist es Altes zu verabschieden und zu transformieren, dann wird auch unser Leben freier und offener für neue Impulse werden.
So das wir unsere "Vision" finden, zum Herzen führen, schützen, nähren, vom Herzen aus in die Welt bringen können im neuen Jahr.
Das Schwitzhüttenritual (2-3 Std.) lässt uns durch seine reinigende Kraft wie neu geboren aus dem Schoß der Mutter Erde hervorkommen. Integrative Erfahrungen fördern das Verständnis, für das Eingebunden sein, im natürlichen Wandlungsprozess des Lebens.

Termin: 12. Januar 2019----------Zeit: 14:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Ort: Fischen am Ammersee

Kosten: 85,- € (inklusive 8 € Kosten für Feuerholz und einem warmen Essen nach der Schwitzhütte)


Vorschau 2019 - Neu im Angebot für alle Männer:

Kriegerschwitzhütte

Ziel: Die verschütteten Fähigkeiten und Potentiale der männlichen Kraft, in Zeiten des Frieders, wieder zu erwecken. Hierdurch können können neue Perspektiven, Strategien und konstruktive Lösungen für die Herausforderungen der modernen Zeit gefunden werden. Die Schwitzhütte ist in Anlehnung an alte Kriegertraditionen gestaltet. Jeder hat die Möglichkeit in der Zeremonie seine ureigene Männlichkeit zu erleben.

Leitung: Stefan Hinterberger, Schamane

Termin: 30. März 2019 Zeit: 14:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Ort: Fischen am Ammersee

Kosten: 85,- € (inklusive 8 € Kosten für Feuerholz und einem warmen Essen nach der Schwitzhütte)

Bitte um baldige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

 



Impressum


 

Sie suchen ...ein
besonderes Geschenk?

GUTSCHEINE
für
YoNaScha
Seminare und
Veranstaltungen

anfordern