Y o N a S c h a

klassischer YOGA - spirituelle NATURERFAHRUNG - keltischer SCHAMANISMUS

Startseite

Aktuelles

Yoga

Kurse

Seminare

Einzelunterricht

Meditation

Naturerfahrung
____Jahreskreisfeste
_- -
Übergangsrituale
____Medizinwanderung
____Kraftortexkursionen
____Räucherstoffe___
____Baummagie
____Elemente

Schamanismus
_- -
Übergangsrituale
____Medizinrad
____Krafttiere
____Pflanzendevas
____Pflanzenhain
____Runen

schamanische Ausbildung
_ _Weiterbildung
_--Kosten & Modalitäten
__ Teilnehmer - Feedback

schamanische Seminare
_- Baumseminare
_- Räucherseminare
_- Trommeln

schamanische Behandlung

Schwitzhütte

Visionssuche


über mich

Anmeldung

Programmheft anfordern

Newsletter abonnieren

 

 

KRAFTTIERE

Gefährten des

keltisch- druidischen Schamanen

 

A - Tiere mit ihren keltischen und allgemeinen Entsprechungen:


AAL (As-chu): Als großer Vermittler von Weisheit und Inspiration, ganz ähnlich wie der Lachs (der ihn frisst und im Kreis gegenüber liegt), besitzt auch der Aal den Ruf eines großen Beschützers. Erwähnungen in irischen Mythen weisen darauf hin, dass sich bestimmte Aale, von einem Krieger richtig gehandhabt, in höchst zerstörerische Waffen verwandeln konnten. So ist der Name von Cuchulainns berühmten Speer, dem Gae-Bolga, vom Aal abgeleitet.

Die keltische Göttin Morrigan selbst nimmt in einem Zauberkampf mit Cuchulainn die Gestalt eines Aales an.
Der Aal ist ein vorzügliches Krafttier in Situationen, in denen es um Verteidigung geht. Er besitzt die Kraft der Elektrizität, Fähigkeit ungesehen zu bleiben, Tarnung


AMSEL (Druid Dhubh): Ihr Name bedeutet "Schwarzer Druide", sie zeigt uns den Weg in die Anderswelt.
Die Amsel ruft uns vom Torweg zwischen den beiden Welten und drängt uns, einen spirituellen Pfad zu verfolgen oder selbstbewusster zu werden. Sie ruft uns in die Dämmerung, zeigt uns den Weg zu den Geheimnissen der Anderswelt und weist darauf hin, dass wir mehr über unsere versteckten Motivationen und Potentiale entdecken können. Es gibt Zeiten im Leben, in denen es wichtig ist, sich auf die äußere Welt zu konzentrieren und auf seine Pflichten in dieser Welt, aber es gibt auch Zeiten, in denen man sich dem eindringlichen Lied seiner Seele zuwenden muss, das dazu aufruft, die spirituellen Wahrheiten zu lernen und die innere Welt über Träume und Mythen zu erforschen. Wenn du dem Lied der Amsel Aufmerksamkeit schenkst, wirst du Heilung und neue Tiefen in deiner Seele entdecken. Denn die Amsel ist ein Begleiter auf dem Weg nach innen. Man kann sich mit der Amsel verbinden, wenn man Sehnsucht hat, den Weg nach innen zu beschreiten, wenn man Kontakt zur Anderswelt und zu anderen Realitäten aufnehmen möchte, wenn man Harmonie in sich herstellen möchte und den Wunsch nach mentaler Heilung verspürt.
Amsel = Fähigkeit, sich im Wind der Veränderung zu wiegen.

Die Amsel ist auch der Vogel des Schmiedes. Ihr Lied kann dich aufrufen, in der Schmiede deines eigenen Herzens zu arbeiten - ein Leben voll Leidenschaft und Entschlossenheit zu führen. Alle vier Elemente werden bei der Metallarbeit verwendet, und um ein gesundes, ausgeglichenes Leben zu schaffen, müssen wir mit der Kraft der vier Elemente arbeiten und unseren Geist, unser Herz, unseren Instinkt und unsere Intuition integrieren und entwickeln. Nur am Torweg zwischen den beiden Welten zu stehen, ohne wirklich in einer davon tätig zu werden, bedeutet, dass wir unsere Kraft und unsere Verantwortung verleugnen.


ADLER (Iolair): Hilft, den Überblick zu bewahren oder zu erhalten.

Hilft bei Nähe- und Distanz-Problemen.
U
nterstützt die innere Freiheit und die Fähigkeit im Bereich des Geistigen zu leben. Er steht für den Flug der Seele, das Verlassen des Körpers in Trance, die Ahnen-Geister.
Der Adler mahnt sich ein Herz zu fassen und den Mut zusammen zunehmen weil sich die Gelegenheit bietet, über die weltlichen Belange aufzusteigen. Indem du lernst, die eigene Angst vor dem Unbekannten, kühn anzugreifen wird deine Seele Schwingen bekommen.

Auch Adler treten in der Überlieferung der Kelten immer wieder auf. Sie versinnbildlichen erwartungsgemäß die Fähigkeiten der Schnelligkeit, scharfer Augen und der Magie. Ein berühmtes Beispiel, ist der Adler von Cilgwry, dessen Kraft den Weg zu dem keltischen Gott Mabon weist. Der Adler wird auch mit dem Sonnengott Lugh, mit der Sonne und dem Druidenfest Lugnasadh assoziiert.

Adlerfedern gelten als Heilwekzeuge. Sie dienen dazu die Aura des Menschen zu reinigen.

Der Adler steht für den Stand der Gnade, der hart erarbeitet werden muss. Man erwirbt sich das Recht, Adlerkraft zu nutzen ausschließlich dadurch, dass man bereit ist die Niederlagen des Lebens ebenso, als Erfahrung anzunehmen wie die Trümpfe und dadurch, dass man das Vertrauen in die Verbindung mit den großen Geist riskiert. Ernähre Deine Seele!

Der Adler erinnert dich daran, mit dem Element Luft in Verbindung zu treten. Luft gehört zum gedanklichen Bereich auch Vernunft. Wenn du dich im Schatten Vergangenem bewegst, dann bringt dir der Alder Erleuchtung.
Er hilft dir Schatten erkennen und Licht.
Wenn du beides entdeckst wirst du fliegen können wie ein Adler.

Adler Kraft ist ein Geschenk, das dich erinnert, wie frei der Himmel ist.
Der Adler fordert dich auf, dir dein Recht auf Freiheit einzuräumen.
Der Adler fordert dich auf, dein Nest auf höherem Niveau zu bauen.


AMEISE: Sie läd uns zur Ganzheitlichkeit ein.
Auch besonders all unsere verschiedenen Facetten in uns selbst, die es anzunehmen gilt. Selbstwert und Selbstliebe sind das Thema.
Ebenso wie Organisation und Gemeinwesen. Das Bewusstsein Teil von etwas Größeren zu sein.

Ob die braune Rasen- oder Wiesenameise oder die große rote Waldameise,
ihnen wohnt die Feuerkraft inne die uns hilft festgefahrenes zu verwandeln.
Ihre legendäre Kraft zeigt uns das auch in uns selbst unvermutete Kräfte
schlummern.
Du bist mehr als die Summe deiner Teile, die Ameise ruft
dich auf dir dessen bewusst zuwerden. D
ie verschiedenen Persönlichkeitsanteile unter diesem ganzheitlichen
Aspekt zu betrachten. Wir teilen unser Leben in unterschiedliche Räume
und oft schaffen wir es nicht diese Trennungen (auch in uns) zu überbrücken.

Die Ameise als Helfertier unterstürz uns dabei in uns Einheit zu finden und
auch im Außen zu leben. Die eigene Vielfältigkeit von Herzen anzunehmen
und nichts aus Angst zu verstecken.

Sie steht auch für Gemeinschaft gute Zusammenarbeit und Produktivität.


 

zurück zu Krafttiere

der Schamanendichter
und Krieger –
Fionn mac Cumhail
verzehrte ein Stück
vom Lachs
der Weisheit und
pries die Herrlichkeit
der Natur
in folgenden Worten:

Mai:

so schön
anzusehen
Vollkommene
Jahreszeit;
Amseln singen,
wo die
Sonne glüht.

König Kuckkuck
ruft dem edlen
Sommer
Willkommen zu.
Er beendet die
wilden Stürme,
die die Bäume
des Waldes
schütteln.

Der Sommer
befreit
die Ströme;
Schnelle Pferde
suchen das Wasser,
Heide sprießt auf;
Üppiges Laub grünt.

Der Weißdorn
blüht;
Sanfte Dünung
des Ozeans –
Der Sommer
macht ihn
schläfrig;
Blüten bedecken
die Welt.

Bienen, so klein
sie sind,
ernten in
den Blüten -
Reichen Honig
tragen sie
an den Füßen;
Vieh weidet
am Berghang.

Musik klingt
aus dem Wald,
Melodie
vollkommenen
Friedens;
Hitzedunst dringt
aus dem Haus,
und Nebel steigt
am Ufer
des Sees.

Vögel nisten
in Scharen
an Land,
wo eine Frau
singend
dahin wandert.
Auf allen Feldern
der Klang
hellsprudelnder
Gewässer.

Wilde Glut
der Reiter,
überall sammeln
sie sich;
die schöne Iris
am Teich,
von der Sonne
vergoldet.

Der Edle singt
fröhlich
am hellen Tag,
singt laut
vom Mai!
O schöne
Jahreszeit

 

Impressum