Y o N a S c h a

klassischer YOGA - spirituelle NATURERFAHRUNG - keltischer SCHAMANISMUS

Startseite

Aktuelles

Yoga

Kurse

Seminare

Einzelunterricht

Meditation

Naturerfahrung
____Jahreskreisfeste
_- -
Übergangsrituale
____Medizinwanderung
____Kraftortexkursionen
____Räucherstoffe___
____Baummagie
____Elemente

Schamanismus
_- -
Übergangsrituale
____Medizinrad
____Krafttiere
____Pflanzendevas
____Pflanzenhain
____Runen

schamanische Ausbildung
_ _Weiterbildung
_--Kosten & Modalitäten
__ Teilnehmer - Feedback

schamanische Seminare
_- Baumseminare
_- Räucherseminare
_- Trommeln

schamanische Behandlung

Schwitzhütte

Visionssuche


über mich

Anmeldung

Programmheft-anfordern

Newsletter-abonnieren

 

 

KRAFTTIERE

Gefährten des

keltisch- druidischen Schamanen

 

F - Tiere mit ihren keltischen und allgemeinen Entsprechungen:


FALKE (Seabhac):Der berühmteste Falke im keltischen Mythos ist der
Falke des Achill. In einem Rätsel
zwiegespräch mit dem Dichter Fintan zeigt er ungeheures Wissen, das fast bis zum Beginn der Zeiten zurückreicht.
Daher steht der Falke für ein gutes Langzeitgedächtnis.

Der Falke ist ein eleganter, edler Vogel. Er errichtet für uns eine Brücke in unser tiefstes Inneres, zu unseren Erinnerungen, und Wurzeln. Die Verbindung mit dem Falken sucht man, um seine Wurzeln zu entdecken, und wenn man Unterstützung bei Klärungs- und Reinigungsprozessen benötigt.
Der Falke ist der Bote unter den Tieren, in etwa vergleichbar mit dem Götterboten der griechischen Mythologie.
Durch den Schrei des Falken wird immer ein besonderes Ereignis angekündigt, das entweder mit Freude oder aber mit Gefahr verbunden sein kann. Es ist wichtig, die gegenwärtige Situation genau zu beobachten und sich, wenn nötig, aufzuschwingen und mutig zu handeln.
Der Falke bringt auch die Botschaft, die Hand auszustrecken und die Geschenke des Großen Geistes anzunehmen, die zwar schon bereitgehalten aber vielleicht noch nicht gesehen werden.

Menschen mit der Falkenkraft sind scharfe Beobachter, denen nicht das kleinste Detail entgeht, ohne dass sie dabei den Überblick für das Ganze verlieren. Sie erkennen die Zeichen und empfangen Hinweise aus den anderen Welten. Wann immer man den schrillen Schrei des Falken hört, gilt es aufmerksam zu sein! Das Leben selbst ist die Einweihung! Mit Falkenkraft hat, man den Schlüssel zur Magie in der Hand und kann die Kraftquellen benutzen, die zum Greifen nahe sind! Er fordert uns auf, intuitiv zu deuten welche Botschaft der ruf des Falken enthält und die Wahrheit zu erkennen. Falkenkraft ist voller Verantwortung. Der Falke lehrt eine Gelegenheit beim Schopf zu packen und die Botschaften aus der anderen Welt zu empfangen


FISCHREIHER: Selbstachtung, Erforschen, Selbstvertrauen, Alle Aspekte der Vielfalt, Würde, Grenzen, Geduld und Gelassenheit in schwierigen Lebenssituationen, Ausgleich verschiedener Ansprüche, stellt die Verbindung zwischen der individuellen psychischen Ebene eines Menschen und der feinstofflichen, energetischen Verbindung zwischen allen Seelen her (kollektive Unbewusste)
Der Reiher symbolisiert auch das Alte unserer Gefühlswelt und was von den Ahnen kommt. Durch seine regungslose Art zu fischen unterstützt er uns eine meditative Haltung zu finden, Emotionen zu zulassen, an zusehen und zu transormieren. Die Natur als Spiegel zeigt wie durch den Reiher Fische aus dem Element(Wasser-Gefühl) in das andere Element (Luft-Verstand) geholt und dann transformiert (aufgefressen) werden.
Da er keine natürlichen Feinde hat gilt er als guter Begleiter und Königstier.


FLEDERMAUS: Unsichtbare zu erkennen, Gebrauch von Schwingungsmusik, Verständnis für Kummer, Unsichtbarkeit, Betrachtung vergangener Leben, Übergang, Initiation


FLIEGE: Die Fliege lebt in einer anderen Zeitwahrnehmung
und kann uns dabei helfen selbst wieder mehr zur Ruhe zu kommen.
Uns bewusst zu werden wie wir unsere Zeit gestalten. Altes, belastendes weniger Raum zu geben.

Wenn die Fliege auf besondere Weise in unser Leben tritt... mahnt sie uns innezuhalten und genauer hinzusehen, was gerade geschied.
Welche Gedanken oder Gefühle bestimmen unsere Befindlichkeit, unser Handeln. Die Fliege weckt uns sozusagen auf indem sie uns "nicht in Ruhe" lässt...
Ihre Botschaft lautet: komme in die Gegenwart.... nur hier und im Jetzt findet das Leben statt.
Lass los bewege dich so wie es dir wirklich gut tut und habe keine Furcht vor dem Wandel.

Sie spornt uns an mit den Winden zu liegen und die natürlichen Energieströme zu erkennen und für uns zu nutzen.

Sie findet immer die Plätze um sich zu nähren, lässt sich nicht so leicht verscheuchen, sondern bleibt flexibel, wendig und hartnäckig.

Schutz durch Schnelligkeit


FROSCH (Losgann):
Durch seine gleichzeitige Verbindung zum Wasser und zur Erde war er häufig das Krafttier der Heiler und Seher.

Er steht für die Qualitäten Gesundheit, verborgene Schönheit,
Empfindsamkeit und Kraft
.
Sich mit dem Frosch verbinden bedeutet:
Sich für die verborgenen Schönheiten und Kräfte in der Natur öffnen.
Heilung suchen oder schenken. Unterstützung bei Klärungs- und Reinigung- prozessen - oder sich einfach nur erfrischen wollen.
Wiedergeburt, Reinigung, Versteht Gefühle, Singt Lieder,
die die ältesten Ursprünge im Wasser besingen,
Erinnert an allgemeine Verbindungen mit dem Leben,
Umwandlung.

Der Frosch warnt vor Gefahren und hilft, die Dinge aus anderen Winkeln zu sehen. Er ermuntert uns neues zu wagen und zu erlernen. Dazu führt er uns zu verborgenen Aspekten der Natur um uns weiter zu entwickeln und uns als Teil des Ganzen zu erkennen. Er lehrt uns den rechten Umgang mit Emotionen und zeigt uns Zugänge in andere magische Dimensionen.

Schamanisch wurde seine empfindliche Haut als magisches Utensil betrachtet und verwendet. Oft wurde Frosche als Wächter und Vertreter der Wassergeister von Quellen und Brunnnen betrachtet, die von den Kelten als besonders heilige Orte verehrt wurden.


FUCHS (Sionnach): Der Fuchs, in vielen keltischen Stämmen galt er als heilig, er ist eine Kombination aus Anmut, und Wildheit. Er sprich die "wilde Frau" oder den "wilden Mann" in einem an. Durch ihn fließen die Energien der Elemente. Durch die Verbindung mit dem schlauen Fuchs, erhalten wir Hilfe um z.B. bei einem kniffligen, zwischenmenschlichen oder geschäftlichen Gespräch, wenn wir die Wildheit, einer der drei Aspekte des Awen, in uns entdecken wollen, oder nach einer klaren Vision streben. Der Fuchs ist der Diplomat, der in schwierigsten Situationen noch einen Ausweg weiß. Er verkörpert die Verbindung von Wildheit und Schläue. Die Wildheit in sich selber zu entdecken und zu entfalten. Nach einer klaren Vision streben und den Weg dorthin entwerfen. Begleiter der Seelen auf ihrer Reise, Tarnung, Sanftheit, Ausdauer, Klugheit, Mut der Frauen, Fähigkeit das Unsichtbare zu erkennen, Heimlichkeit, Aufmerksamkeit, Seine Gestalt verändern , Schläue, Unsichtbarkeit. Fuchs ist Anpassungskraft, List und Schnelligkeit im Denken und Handeln.


zurück zu Krafttiere

der Schamanendichter
und Krieger –
Fionn mac Cumhail
verzehrte ein Stück
vom Lachs
der Weisheit und
pries die Herrlichkeit
der Natur
in folgenden Worten:

Mai:

so schön
anzusehen
Vollkommene
Jahreszeit;
Amseln singen,
wo die
Sonne glüht.

König Kuckkuck
ruft dem edlen
Sommer
Willkommen zu.
Er beendet die
wilden Stürme,
die die Bäume
des Waldes
schütteln.

Der Sommer
befreit
die Ströme;
Schnelle Pferde
suchen das Wasser,
Heide sprießt auf;
Üppiges Laub grünt.

Der Weißdorn
blüht;
Sanfte Dünung
des Ozeans –
Der Sommer
macht ihn
schläfrig;
Blüten bedecken
die Welt.

Bienen, so klein
sie sind,
ernten in
den Blüten -
Reichen Honig
tragen sie
an den Füßen;
Vieh weidet
am Berghang.

Musik klingt
aus dem Wald,
Melodie
vollkommenen
Friedens;
Hitzedunst dringt
aus dem Haus,
und Nebel steigt
am Ufer
des Sees.

Vögel nisten
in Scharen
an Land,
wo eine Frau
singend
dahin wandert.
Auf allen Feldern
der Klang
hellsprudelnder
Gewässer.

Wilde Glut
der Reiter,
überall sammeln
sie sich;
die schöne Iris
am Teich,
von der Sonne
vergoldet.

Der Edle singt
fröhlich
am hellen Tag,
singt laut
vom Mai!
O schöne
Jahreszeit

 

Impressum